Wenn Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen speichern möchten, nutzen Sie bitte die "Speichern unter..."-Funktion Ihres Browsers

The terms and conditions indicated below govern access to and use of the URL booking.cventas.zafirotours.mx (hereinafter referred to as the Website), which is owned by ZAFIRO TOURS CENTRAL , with corporate headquarters located at CALLE CAMPECHE #429 INTERIOR 6-A COLONIA HIPODROMO, CONDESA ALCALDIA CUAUHTEMOC and company tax code CZA120829A49, and which utilizes technology that is property of TOR GLOBAL TRAVEL SLU.
Die folgenden Geschäftsbedingungen regeln den Zugang und die Nutzung der booking.cventas.zafirotours.mx-Website (im Folgenden dieWebsite), deren Technologie Eigentum von TOR GLOBAL TRAVEL SLU ist

1. IDENTIFIZIERUNG DER PARTEIEN
Auf der einen Seite TOR GLOBAL TRAVEL SLU mit Sitz in der Calle Gran Vía 22 duplicado 5º IZQ, 28013, CIF-Nummer B87500856, als Betreiber der Domain (nachfolgend die Plattform).

Und zum anderen die natürliche Person (im Folgenden der Nutzer), die auf die Website zugreift, um Informationen zu erhalten und die über das Web angebotenen Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen.

2. ZWECK
Die Plattform bietet Kunden die Möglichkeit, Reservierungen in Hotels auf der ganzen Welt zu bestätigen.

3. HOTELANFRAGE, RESERVIERUNG UND BESTÄTIGUNG
. Für die Bestätigung einer oder mehrerer Unterkunftsbuchungen kann der Benutzer diese über die Web- Seite vornehmen, indem er die Schritte befolgt, die zu jedem Zeitpunkt detailliert beschrieben werden.

4. BEDINGUNGEN FÜR DEN ABSCHLUSS VON VERTÄGEN ÜBER DIE VERMARKTETEN PRODUKTE.
4.1. ORGANISATION
Die Plattform und Onlinetravel, bieten den Nutzern die Nutzung der Website an, vorbehaltlich der unveränderten Zustimmung des Nutzers zu den hier dargelegten Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Durch die Nutzung dieser Web-Site durch den Nutzer erklärt sich der Nutzer mit den genannten Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer Gesamtheit einverstanden. Ist der Nutzer mit ihnen nicht einverstanden, ist er nicht berechtigt, Verträge bzgl. der über die Webseite der Plattform vertriebenen Produkte abzuschließen.
Onlinetravel behält sich das Recht vor, die für die oben genannte Website geltenden Geschäftsbedingungen zu ändern, einzuschränken oder zu beenden. Der Nutzer erklärt, dass er/sie volljährig ist (d.h. mindestens 18 Jahre alt) und die erforderliche Geschäftsfähigkeit besitzt, um an diesen Vertrag gebunden zu sein und diese Website in Übereinstimmung mit den hier dargelegten Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu nutzen, die er/sie vollständig versteht und begreift. Der Nutzer ist für die vertrauliche Behandlung und die ordnungsgemäße Verwahrung der von der Plattform zur Verfügung gestellten Passwörter für den Zugang zur Web-Site verantwortlich, so dass unbefugte Dritte keinen Zugriff darauf haben. Der Nutzer erklärt sich damit einverstanden, für die finanziellen Folgen zu haften, die sich aus der Nutzung dieser Web-Site ergeben, die durch die Verwendung des Passwortes des Nutzers der Webseite der Plattform, sowie durch die Verwendung der Passwörter des Nutzers durch Dritte erfolgen.

Der Nutzer erklärt außerdem, dass alle Informationen, die er für den Zugang zu dieser Web-Site und im Rahmen ihrer Nutzung zur Verfügung stellt, wahr, vollständig und genau sind und verpflichtet sich, sie auf dem neuesten Stand zu halten.

4.2 ANMELDUNGEN UND ERSTATTUNGEN
Der Vertrag kann über die Website booking.cventas.zafirotours.mx abgeschlossen werden. Das Zustandekommen des Vertrages erfolgt gleichzeitig mit der Bestätigung der Dienstleistung, der Annahme der allgemeinen Geschäftsbedingungen durch den Nutzer und der Zahlung. Das Dokument, in dem der Vertrag formalisiert wird, wird von Onlinetravel zu den Akten genommen. Bei der Anmeldung ist der Gesamtbetrag der vereinbarten Leistung zu hinterlegen, und kein Platz gilt als verbindlich, solange diese Zahlung nicht erfolgt ist, und der Platz gilt als storniert, wobei die im Abschnitt "Stornierung" genannten Bedingungen gelten. Die Plattform stellt dem Nutzer über die von ihm angegebene E-Mail-Adresse einen Gutschein zur Verfügung, in dem die in Anspruch genommenen Leistungen aufgeführt sind. Die Locator-Nummer, die unbedingt auf dem Gutschein erscheinen muss, bestätigt die Buchung durch Onlinetravel.

4.3. DER PREIS BEINHALTET
  1. Indirekte Steuern (Mehrwertsteuer, I.G.I.C.), wenn anwendbar.
  2. Aufenthalt in der gewählten Einrichtung im Rahmen der vertraglich vereinbarten Regelung oder in einer anderen ähnlichen Einrichtung im Falle von Ersatz
  3. .
  4. Alle Dienstleistungen und Ergänzungen, die in der dem Nutzer zugesandten Dokumentation aufgeführt sind. Die einzige authentische Auslegung der in der Reise enthaltenen Leistungen ist die von der Plattform angebotene, was bedeutet, dass der Nutzer im Zweifelsfall die Plattform vor Antritt der Reise konsultieren sollte, um spätere Ansprüche zu vermeiden.
4.4. IM PREIS NICHT ENTHALTEN
Visa, Flughafentaxen, Impfbescheinigungen, "Extras" wie Kaffee, Wein, Spirituosen, Mineralwasser, spezielle Diäten, waschen und bügeln von Kleidung, optionale Hoteldienstleistungen wie Parkplatz-Service, TV-Verleih und andere ähnliche Dienstleistungen, die im obigen Absatz nicht ausdrücklich aufgeführt sind.

In bestimmten Reisezielen wird eine Kurtaxe bzw. Kommunalgebühr erhoben, die je nach Betriebskategorie und Reiseziel variieren kann und direkt in der Einrichtung zu zahlen ist.

4.5. WOHNUNGEN UND HOTELS
Der Nutzer ist voll und ganz dafür verantwortlich, bei der Reservierung die korrekte Anzahl der Personen, die das Zimmer oder die Wohnung bewohnen werden (Kindern inklusive), unabhängig von deren Alter, anzugeben. Bitte beachten Sie, dass die Verwaltung der Einrichtungen die Einreise von nicht angemeldeten Personen rechtmäßig verweigern kann und dass aus diesem Grund keine Ansprüche geltend gemacht werden können. Bei der Buchung müssen Ort und Zeit der Schlüsselabholung bestätigt werden.

Hotels: Die Qualität und der Inhalt der vom Hotel angebotenen Dienstleistungen richten sich nach der offiziellen Kategorie, die von der zuständigen Stelle in Ihrem Land zugewiesen wird, und unterliegen der administrativen Kontrolle. In Anbetracht der geltenden Rechtsvorschriften (die nur Einzel- und Doppelzimmer vorsehen und in einigen dieser Zimmer ein drittes und viertes Bett zulassen) wird immer davon ausgegangen, dass die Nutzung des dritten und/oder vierten Bettes mit dem Wissen der Personen erfolgt, die das Zimmer bewohnen. Diese stillschweigende Schätzung ergibt sich aus dem sicheren Umstand, dass die Zimmerbelegung zuvor mitgeteilt wurde und in allen Buchungsformularen sowie in den Belegen oder endgültigen Unterlagen der Reise angegeben ist.

Öffnungszeiten: Die Check-in-Zeit für Hotels ist ab 14:00 Uhr, für Wohnungen ab 17:00 Uhr. Normalerweise sind die Reservierungen bis 20:00 Uhr gesichert. Wenn Sie voraussichtlich später anreisen, sollten Sie die Einrichtung direkt informieren. Andernfalls kann die Einrichtung über das/die Zimmer oder die Wohnung(en) anderweitig verfügen.

4.6. ERGÄNZUNGEN
Wenn der Reisende gegen Bezahlung Zusatzleistungen anfordert, die von der Plattform nicht endgültig bestätigt werden können, wie z. B. Einzelzimmer, Meerblick, eigenes Bad usw., und diese nicht erbracht werden können, haftet die Plattform nur für die Erstattung des für diese Leistungen gezahlten Betrags, den der Kunde am Ende der Reise erhalten wird.

4.7. KINDER UND DRITTE
Bitte konsultieren Sie die Sonderbedingungen für kostenlose oder ermäßigte Tarife für Kinder. Diese Zuwendungen oder Ermäßigungen gelten immer dann, wenn Sie ein Zimmer mit zwei Erwachsenen teilen, wobei maximal zwei Kinder pro Zimmer erlaubt sind. Falls Sie ein Kinderbett benötigen, geben Sie dies bitte bei der Reservierung an, da die Hotels nur über einen begrenzten Vorrat verfügen und es außerdem direkt im Hotel wie ein Extra bezahlt werden muss. Dritte Person: Bitte erkundigen Sie sich nach dem Zuschlag für ein zusätzliches Bett, das von einem Erwachsenen belegt wird, da dieser Zuschlag von Hotel zu Hotel unterschiedlich ist. Einige Hotels verfügen nur über wenige Zusatzbetten, daher ist es ratsam, bei der Reservierung deren Verfügbarkeit zu prüfen.

4.8. STORNIERUNGEN
Der Nutzer kann jederzeit von den angeforderten oder vertraglich vereinbarten Dienstleistungen zurücktreten und hat Anspruch auf Rückerstattung der gezahlten Beträge, sei es der Gesamtpreis oder die zuvor geleistete Anzahlung, muss aber die Plattform für die unten angegebenen Posten entschädigen:
  1. Bei Einzelleistungen: Die Gesamtheit der Verwaltungskosten, zuzüglich der Stornokosten, sofern diese angefallen sind.
  2. Stornogebühren des Hotels: Wenn Sie Ihre Reservierung stornieren oder ändern möchten, müssen Sie sich mindestens 72 Arbeitsstunden vor dem Anreisetag telefonisch mit dem Hotelmanager in Verbindung setzen oder eine E-Mail an die bei der Reservierung angegebene Adresse senden. Die Kosten für Änderungen, Stornierungen und No Show werden bei jeder Reservierung ausgewiesen. Die Stornogebühren für die Buchung sind im letzten Schritt der Buchung und in der Buchungsbestätigung angegeben. Bestimmte Hotelpreise sind nicht erstattungsfähig. Wenn während des Buchungsvorgangs und in der Bestätigung keine Stornierungsgebühren angegeben sind, gilt Folgendes: Bei einer Stornierung weniger als 72 Arbeitsstunden vor dem Anreisetag kann der Beherbergungsbetrieb den Preis für die erste Übernachtung in Rechnung stellen. In der Hochsaison, in der Ferienzeit, in der Schneesaison oder zu Zeiten von Messen, Ausstellungen, großen Konferenzen und anderen wichtigen Veranstaltungen in dem von Ihnen gewählten Reiseziel sollten Sie Ihren Reservierungsmanager bitten, Sie über die jeweiligen Stornierungsbedingungen des Hotels zu informieren. Andernfalls kann das Hotel ab der ersten Nacht bis zu 100 % des Gesamtbetrags Ihrer Reservierung als Kosten in Rechnung stellen. Bei Nichterscheinen (No Show) im Hotel gelten die Stornierungsbedingungen für No Show.
4.9. ANDERE RELEVANTE THEMEN
Ebenso werden die Beschreibungen der einzelnen Dienstleistungen, die von den Einrichtungen selbst zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses bereitgestellt werden, mit größtmöglicher Mühe und Sorgfalt übertragen, und zu diesem Zweck werden zur Orientierung Fotos verwendet, wie sie im Programm von Personen, Landschaften und Wohnungen gezeigt werden, wobei stets versucht wird, sicherzustellen, dass diese Beschreibungen so objektiv wie möglich die Realität der vertraglich vereinbarten Dienstleistungen widerspiegeln und eine Irreführung, Verwirrung oder Täuschung des Verbrauchers in Bezug auf wesentliche Informationen zu vermeiden. Fotografien haben für sich genommen keinen vertraglichen Charakter, sondern müssen zusammen mit der gesamten Beschreibung der objektiv in Auftrag gegebenen Dienstleistungen gewürdigt werden. Regelung der Verpflegung: Wenn die Regelung VOLLPENSION ist, werden Frühstück, Mittag- und Abendessen serviert, wobei der erste Service des Hotels das Abendessen und der letzte Service das Mittagessen am Abreisetag ist (dies kann vom Kunden geändert werden, wenn das Hotel dies zum Zeitpunkt der Buchung erlaubt). In der HALBPENSION werden Frühstück und Abendessen serviert, es sei denn, der Kunde wählt etwas anderes und das Hotel kann die Änderung akzeptieren (Abendessen statt Mittagessen), ausgenommen, wenn dies ist in den zu erbringenden Leistungen angegeben ist. Das ALL-INCLUSIVE-Programm entspricht dem internen Programm des gewählten Hotels. Sie können dies beim Hotel erfragen. Verlässt der Kunde das Hotel vor dem vertraglich vereinbarten Abreisedatum, wird die Plattform nicht zu einer Rückerstattung verpflichtet, es sei denn, der Kunde macht gegenüber der Einrichtung schriftlich die Nichtfakturierung der nicht in Anspruch genommenen Nächte oder Leistungen geltend (Check-out-Schein), welcher den Stempel der Einrichtung tragen muss.

4.10. ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR RATENZAHLUNGEN
. Um die Ratenzahlungsregelung in Anspruch nehmen zu können, müssen Sie die folgenden Voraussetzungen erfüllen:
  • Der Mindestbuchungsbetrag muss 300 Euro betragen.
  • Die Buchung muss mindestens 31 Tage vor der Anreise erfolgen.
  • Die Zahlung erfolgt in 2 Raten. Die erste Zahlung erfolgt bei Bestätigung der Dienstleistung, die zweite Zahlung wird 30 Tage vor dem Einchecken im Hotel fällig.
  • Die Verwaltungsgebühren im Falle einer Stornierung oder Änderung betragen 12 Euro (zusätzlich zu den entsprechenden Hotelgebühren).
Eine Ratenzahlung führt nicht zu einer Erhöhung des Buchungsbetrags.

4.11. ÄNDERUNGEN
. Die Plattform verpflichtet sich, den Nutzern alle Dienstleistungen, die über die auf der Web-Site enthaltenen Programme vertraglich vereinbart wurden, zu den festgelegten Bedingungen und Merkmalen zur Verfügung zu stellen. Die Plattform ist von dieser Verpflichtung befreit, wenn Gründe höherer Gewalt vorliegen, d.h. außergewöhnliche und unvorhersehbare Umstände, die sie nicht zu vertreten hat und deren Folgen trotz aller gebotenen Sorgfalt nicht hätten vermieden werden können; oder hinreichende Gründe, zu denen die Fälle gehören, in denen die Plattform trotz Anwendung der gebotenen Voraussicht und Sorgfalt aus Gründen, die sie nicht zu vertreten hat, nicht in der Lage ist, die vertraglichen Leistungen zu erbringen. Wenn es der Plattform nicht möglich ist, eine Leistung nach Abschluss des Vertrags und vor Antritt der Reise zu erbringen, hat der Verbraucher das Recht, sich für einen Ersatz durch eine andere Leistung mit ähnlichen Merkmalen und ähnlicher Qualität oder für die Auflösung des Vertrags zu entscheiden und kann dann zwischen einer anderen Einrichtung mit gleichwertiger oder höherer Qualität, sofern die Plattform diese erbringen kann, oder der vollständigen Rückerstattung des gezahlten Betrags wählen. Eine Entschädigung wegen Vertragsverletzung kann nicht verlangt werden, wenn die Unmöglichkeit auf hinreichende Gründe oder höhere Gewalt zurückzuführen ist oder wenn der Nutzer sich für den Ersatz der unmöglichen Leistung entschieden hat. Wenn die Plattform aus irgendeinem Grund, den der Verbraucher nicht zu vertreten hat und der auch nicht durch hinreichende Gründe oder höhere Gewalt gerechtfertigt ist, die Reservierung in der Einrichtung nach Vertragsabschluss und vor dem Abreisedatum storniert, hat der Verbraucher Anspruch auf eine Reservierung in einer anderen Einrichtung oder auf Rückerstattung des gezahlten Gesamtbetrags unter den im vorstehenden Absatz genannten Bedingungen und muss die Plattform innerhalb von 48 Geschäftsstunden über seine Entscheidung informieren. Eine Entschädigung wegen Vertragsverletzung kann nicht verlangt werden, wenn die Kündigung des Vertrags auf einen hinreichenden Grund oder höhere Gewalt zurückzuführen ist. Eine etwaige Unmöglichkeit der Erbringung der Dienste, die die Plattform dem Nutzer vor Abschluss des Vertrages mitteilt, kann nicht dazu führen, dass der Nutzer von der Plattform eine Entschädigung wegen Vertragsverletzung verlangen kann, da dieser noch nicht abgeschlossen ist und die Änderung des Programms im Rahmen des natürlichen Prozesses der Vertragsverhandlungen erfolgt ist. Abschließend kann der Nutzer nur dann eine Entschädigung von der Plattform verlangen, wenn es zu einer mangelhaften Erbringung oder einem Fehlen von Leistungen, die Bestandteil der Reise sind, oder zu einer Stornierung aufgrund anderer Umstände als höherer Gewalt gekommen ist.

4.12. VERANTWORTLICHKEITEN
Die Verantwortung des Nutzers für die ordnungsgemäße Erfüllung der sich aus dem Pauschalreisevertrag ergebenden Verpflichtungen ist in Artikel 162 des Königlichen Gesetzesdekrets 1/2007 festgelegt. Wenn der Nutzer an Ort und Stelle feststellt, dass die vertraglich vereinbarten Leistungen nicht oder nur mangelhaft erbracht wurden, muss er dies unverzüglich dem Anbieter und innerhalb von 48 Arbeitsstunden der Plattform mitteilen, damit diese die entsprechenden Maßnahmen ergreifen kann. Wird die Plattform nicht benachrichtigt, muss der Nutzer den Leistungsverstoß vor der Generaldirektion für Tourismus und/oder dem zuständigen Gericht nachweisen, da es der Plattform außerhalb dieser Frist nicht möglich ist, den Wahrheitsgehalt der Vorwürfe zu überprüfen und eine für alle Beteiligten zufriedenstellende Lösung zu finden. Die Plattform haftet unter keinen Umständen für die Kosten für Unterkunft, Verpflegung, Transport und andere Ausgaben, die durch Verspätungen bei Hin- oder Rückflug aufgrund von technischen oder meteorologischen Ursachen, Streiks oder anderen Formen höherer Gewalt entstehen. Innerhalb der Web-Site können sich Links zu anderen Websites befinden, über die Onlinetravel keine Kontrolle hat und für deren Inhalt sie nicht verantwortlich ist. Ebenso haftet Onlinetravel nicht für die technische Verfügbarkeit der Webseiten, die der Nutzer über die Web-Site aufruft. Ebenso haftet Onlinetravel nicht für Schäden, die sich aus der Verletzung von Rechten eines Nutzers oder eines Dritten ergeben, einschließlich Urheberrechten, Marken, Patenten, vertraulichen Informationen und anderen geistigen und gewerblichen Eigentumsrechten. Onlinetravel haftet nicht für Schäden, die dem Nutzer im Falle der Unmöglichkeit der Erbringung der unter diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen fallenden Leistungen in Fällen höherer Gewalt oder aus anderen, nicht von ihr zu vertretenden Gründen entstehen. Ebenso wenig haftet Onlinetravel für die unzureichende Nutzung des Dienstes als Folge einer fehlerhaften Konfiguration der Computerausrüstung des Nutzers oder einer unzureichenden Kapazität zur Unterstützung der für die Nutzung der angebotenen Dienste erforderlichen Computersysteme.

Onlinetravel bemüht sich im Rahmen seiner Möglichkeiten, die im Web enthaltenen Informationen wahrheitsgemäß und ohne Druckfehler anzubieten. Sollte zu irgendeinem Zeitpunkt ein Fehler dieser Art auftreten, der außerhalb der Kontrolle von Onlinetravel liegt, wird er unverzüglich korrigiert. Sollte sich ein Druckfehler in einem der angezeigten Preise eingeschlichen haben und ein Nutzer aufgrund dieses Fehlers eine Kaufentscheidung getroffen haben, wird Onlinetravel den Fehler übernehmen und dem Kauf volle Wirksamkeit verleihen, es sei denn, der besagte Fehler stellt einen so unverhältnismäßigen Unterschied zum Durchschnittspreis des Online-Marktes für dieses Produkt dar, dass er für jede Person mit durchschnittlicher Sorgfalt offensichtlich und bekannt ist, um eine ungerechtfertigte Bereicherung und einen Rechtsmissbrauch gegenüber dem Nutzer zu vermeiden, wie er in den entsprechenden Instituten in unserer aktuellen Gesetzgebung enthalten ist. Es ist die Pflicht des Passagiers oder Verbrauchers eines über die Web-Site gekauften Produktes, sich zu informieren und sicherzustellen, dass die Einreisebestimmungen für seine Reise entsprechend seiner persönlichen oder rechtlichen Situation durchführbar sind, sowie die erforderlichen Ausweispapiere entsprechend dem Land, in das er reist, und der/den beauftragten Fluggesellschaft(en).

4.13. GÜLTIGKEIT UND GERICHTSSTAND
. Dieses Programm gilt ab dem ersten Oktober zweitausendundzwölf (2012) und ist für die Plattform während dieses Zeitraums verbindlich. Änderungen dieser Informationen sind jedoch gültig, wenn sie dem Verbraucher vor Vertragsabschluss mitgeteilt wurden oder wenn die Vertragsparteien Änderungen vereinbart haben. Onlinetravel lehnt es ausdrücklich ab, sich freiwillig den Verbraucherschlichtungsstellen und allen anderen Schlichtungsverfahren zu unterwerfen, die nicht ausdrücklich von Onlinetravel akzeptiert werden. Die Parteien erkennen unter ausdrücklichem Verzicht auf ihren eigenen Gerichtsstand das spanische Recht als das auf diesen Vertrag anwendbare Recht an und unterwerfen sich den Gerichten von Gran Canaria für die Beilegung von Streitigkeiten, die sich aus diesem Vertrag ergeben könnten, mit Ausnahme von Verträgen mit Nutzern, in dessen Fall die Gerichte des Wohnsitzes des Nutzers zuständig sind.

Wenn Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen speichern möchten, nutzen Sie bitte die "Speichern unter..."-Funktion Ihres Browsers